Acer TravelMate 800 LCi – Tastatur entfernen, „kaputtes„ Mousepad

Heute ein kleiner Beitrag über meinen Arbeitslaptop, ein
Acer TravelMate 800 LCi:
Hier einige Eckdaten:
– 1,3GHz Centrino
– 512 MB-RAM
– 40 GB HDD
– SXGA-Auflösung (1400×1050)

Ein durchaus passabler Laptop mit dem sich gut arbeiten lässt. Als OS ist XP SP2 installiert (ggf. gibts bald eine Dualboot mit Sid. F-Secure ist einfach Asi aber Firmenvorgabe und netbeans ist unter Windows irgendwie träge).

So, jetzt zum wichtigen:

Wie entfernt man die Tastatur:
Die 2 Schrauben auf dem Boden des Laptops entfernen, die mit [K] markiert sind.
Dann den Laptop wieder umdrehen.
An den Tasten F1, F4, F8 und Einfg sind Laschen zu erkennen.
Dort mit einem schmalen Schraubenzieher die Abdeckplatte, auf der der TravelMate-Schriftzug sowie die Knöpfe sind, hoch-/wegschieben.
Dazu muss der Monitordeckel komplett aufgeklappt sein, so wie ein Buch!
Wenn man die Abdeckplatte ab hat kann man die 3 Schrauben der Laschen entfernen und die Tastatur Richtung Deckel aus der Verankerung ziehen.

Sowohl Tastatur- als auch Touchpad-Kabel sind unter der Tastatur mit dem Mainboard verbunden.
Außerdem befindet sich der primäre RAM-Sockel unter der Tastatur.
Der sekundäre ist auf der Unterseite des Mainboards unter einer Extraabdeckung (Mittig unter diesem Namensschildchen).

So
Jetzt aber die Erklärung für des Ganzen:
Mein Touchpad wollte nicht mehr.
Manchmal ist der Stecker ja nur was ‚rausgerutscht, also geschwind das Teil aufgemacht.
Naja, leider hab ich wohl nur mal [Fn]+[F7] gedrückt.
Damit deaktiviert man das Touchpad.
Wie auch immer. Wieder was gelernt.

Hier noch ein Erfahrungsbericht mit diesem Laptop.
Ich nutze das Teil jetzt seit gut 5 Monaten.
Besonders positiv an dem Laptop finde ich einmal, dass bei typischen Office-Anwendungen, dem Surfen im Inet und schreiben von Programmen der Lüfter gar nicht läuft und der Laptop praktisch still ist.
Selbst bei gemäßigtem Kompilieren von Java-Programmen läuft der Lüfter maximal 1/Stunde für ein paar Minuten.
Die andere Supersache an dem Laptop ist die Auflösung.
Zwar muss man die Schrift auf ‚Groß‚ stellen weil es sonst doch recht anstrengend ist, lange Texte zu lesen, aber zum Surfen ist es einfach herrlich.
Eine Übersicht auf allen Pages, das glaubt man nicht.

Außerdem sind 4 USB-Ports an einem Laptop auch nicht zu verachten.

Was nicht so prall an dem Laptop ist, ist einmal die ATI-Karte (CS geht noch, das wars dann aber auch schon. Außerdem ist der DualHead wirklich sehr mau, das liegt aber eher daran, dass die Acer-ATI-Triber steinalt sind) und zum Anderen die Reaktionszeit des Monitors.
Wenn man die Maus sehr schnell bewegt sind durchaus Schlieren zu erkenne.
Für Filme reicht es aber vollkommend und bei CS habe ich auch noch keine Nachteile feststellen können…

Jetzt nach 2,5 Jahren im Einsatz hat die Batterie natürlich schon etwas gelitten.
Momentan beläuft sich die Laufzeit auf gut 3 Stunden wenn man sich mit Office-Anwendungen begnügt.

Außerdem ist der Support von Acer bombig:

Wir haben 2 Acer TravelMate 800 im Betrieb im Einsatz.
Beide gingen nach 2,5 Jahren jetzt innerhalb von 2 Wochen kaputt. (Beide haben eine verlängerte Garantie)
Das Monitorbild hat so ein komisches blau/gelbes Flechtenmuster bekommen.
Laptops wurden jeweils eingeschickt und kamen 3 Tage später zurück.
Jeweils mit neuem Mainboard, gereinigter Tastatur und einem neuen Display-Deckel.
Der Display-Deckel sieht zwar cool aus, aber dieses gebürstete Aluminium verkratzt doch recht schnell…

In meinen Augen ein grundsolides Laptop zum Arbeiten.
Ich habe, vor allem von früher, schlechtes über den Support von Acer gehört, aber die Reperatur war wirklich erste Klasse.
Schade ist natürlich die Sache mit den ATI-Treibern.

9 Gedanken zu “Acer TravelMate 800 LCi – Tastatur entfernen, „kaputtes„ Mousepad

  1. Kannste ja wohl voll vergessen mit dem Assi-Support. Ich vertreibe nie wieder Acer-Produkte. Vieles geht nach 2 Wochen kaputt und kommt nach 4 Wochen Reparatur erst zurück. Toller Support!!!

  2. Das mit dem Support muss man teilweise wieder relativieren:
    Als ein Laptop, welcher schon 2x zur (guten) Reperatur zum 3. Mal kaputt war wollte Acer auf Kulanz nicht mehr Reparieren (ein paar Wochen aus der Garantie raus)….

  3. Ahoi,
    tolle Seite – erstmal ein dickes Lob.

    Hast Du zufällig auch schon heraus bekommen wo bei diesem Modell die CMOS Batterie versteckt ist?

    Ich tipper hier ebenfalls auf einem Travelmate801LCi und bin immer noch zufrieden mit dem Stück, das ja schon in die Jahre gekommen ist. Größere HDD, RAM u. schnelleres WLAN hat er inzwischen dann schon spendiert bekommen…
    Kürzlich hat mich das gute Stück mit vergessenen BIOS Einträgen überrascht…und so bin ich auch auf diese Seite gekommen… auf der Suche nach der Stelle an der bei dieser Modellreihe die RTC Batt versteckt ist.

    Grüß mir den Klabautermann

  4. die cmos-batterie liegt unter dem board in der nähe des lüfters. dazu mußte ich das ganze board ausbauen

  5. Hey Ex-Kollege…

    Wollte gerade den Acer endgültig ausschlachten und bin mit dem Suchbegriff „acer travelmate 800 tastatur ausbauen“ als erstes hierher gekommen… Daher merci merci für diesen unverhofften Support…

    Frohes Neues!

    PS: WLAN ist in Arbeit!

  6. Pingback: Guia de Reparos , desmontagens de notebooks ACER « Laptop Inside – Dicas de Manutenção em Notebooks

  7. I don’t normally reply to posts but I’ll on this situation.
    my God, i believed you were going to chip in with some decisive insght in the finish there, not depart it
    with ‘we depart it to you to decide’.

  8. Hallo,
    hab hier grad nen alten Travelmate 800 liegen. Festplatte war platt gemacht und jetzt versuche ich nach Neuinstallation das Ding zum Laufen zu bekommen.
    Haut aber net so ganz hin. Mit den von Acer angebotenen Treibern steuert er mir weder das LAN noch das WLAN an, sodaß das Notie nicht Internetfähig ist.
    Habt ihr eine Idee??

    LG

    ULI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *