Spaß mit 1&1 – Die Umstellung auf Vollanschluss

Nach langer, langer Zeit ist es nun so weit:
Mein Analoganschluss soll endgültig abgeschaltet werden und ich habe dann nur noch einen IP-Anschluss von 1&1.

Es waren ja nur schlanke 14 Monate.
14 Monate in denen 1&1 meinen Analoganschluss bezahlt hat. Bitte. Benutzt habe ich ihn eh nicht.

Nun hat mir 1&1 geschrieben ich soll mal wieder meinen Aktivierungscode in der Fritz!Box eingeben. Toller Plan. Als wenn ich die Fritz!Box noch als Router einsetzen würde.

Aber man ist ja ein freundlicher Kunde, Verkabelung wird wieder komplett umgebaut, Box zurückgesetzt und Aktivierungscode eingeben.
Kurz danach gab es eine lustige Email von 1&1 das es jetzt weiter geht. Super Sache. Also wieder alles zurückgebaut. Geht ja jetzt alles seinen sozialistischen Gang.

Denkste! Weiterlesen

T-Online aka du-weißt-schon-wer

Es hört sich unglaublich an, aber es hat mal was bei T-Online auf anhieb funktioniert.
Naja, fast.

T-DSL2000 habe ich ja eignetlich nur genommen um meinen Upstream erhöhen können.
Sinn?
Da ich doch öfters unterwegs bin brauche ich recht häufig Daten von zu Hause (Datenbank, MP3s etc)..
Und da sind 128 oder 192 Kb/s einfach ein bisschen mau.

Also T-DSL2000 bestellen und dann den höheren Upstream zuschalten lassen. Weiterlesen

T-Com aka du-weißt-schon-wer

Terrorkom
Mit dem Umzug stand natürlich auch die Frage nach einem ISP ins Haus.
Flat, is klar *g*

Lokale ISP gibts zwar hier auch, nur die liefern nicht in mein Kaff. Klar.
Obwohl Werbung von denen bei mir im Briefkasten lag…

So, wen nimmt man denn dann von den großen.
Arcor. Toll. Kein Kerngebiet. (war ja auch klar)
Da ich, wenn ich telefoniere, nur mein Handy nutze kann man Arcor knicken, ebenso HansaNet. Weiterlesen