Spaß mit 1&1 – Die Umstellung auf Vollanschluss

Nach langer, langer Zeit ist es nun so weit:
Mein Analoganschluss soll endgültig abgeschaltet werden und ich habe dann nur noch einen IP-Anschluss von 1&1.

Es waren ja nur schlanke 14 Monate.
14 Monate in denen 1&1 meinen Analoganschluss bezahlt hat. Bitte. Benutzt habe ich ihn eh nicht.

Nun hat mir 1&1 geschrieben ich soll mal wieder meinen Aktivierungscode in der Fritz!Box eingeben. Toller Plan. Als wenn ich die Fritz!Box noch als Router einsetzen würde.

Aber man ist ja ein freundlicher Kunde, Verkabelung wird wieder komplett umgebaut, Box zurückgesetzt und Aktivierungscode eingeben.
Kurz danach gab es eine lustige Email von 1&1 das es jetzt weiter geht. Super Sache. Also wieder alles zurückgebaut. Geht ja jetzt alles seinen sozialistischen Gang.

Denkste! „Spaß mit 1&1 – Die Umstellung auf Vollanschluss“ weiterlesen

Heimserverkonsolidierung mit Atom-Boards (Teil I)

In Zeiten, in denen Nettops zu massenmarkttauglichen Preisen vertrieben werden gibt es auch Atom-Boards, welche nicht nur für industrielle Embedded-Systeme vertrieben werden. Zumal die CPU auf solchen Boards genug Leistung für die meisten Home-Serveraktivitäten bereitstellt.
Auch Virtualisierungstechniken wie Xen laufen mittlerweile stabil und sind in den normalen Linuxdistributionen enthalten und lässt sich so auch „nebenbei“ betreiben.

So werden nun auch Atom-Boards dafür interessant um seine private Homeserverlandschaft zu konsolidieren. Bei Leistungsaufnahme von 5 Watt im Idle-Mode durchaus auch aus ökologischen Gründen vielleicht interessant. „Heimserverkonsolidierung mit Atom-Boards (Teil I)“ weiterlesen