T-Online aka du-weißt-schon-wer

Es hört sich unglaublich an, aber es hat mal was bei T-Online auf anhieb funktioniert.
Naja, fast.

T-DSL2000 habe ich ja eignetlich nur genommen um meinen Upstream erhöhen können.
Sinn?
Da ich doch öfters unterwegs bin brauche ich recht häufig Daten von zu Hause (Datenbank, MP3s etc)..
Und da sind 128 oder 192 Kb/s einfach ein bisschen mau.

Also T-DSL2000 bestellen und dann den höheren Upstream zuschalten lassen.

Soweit der Plan.
Nach der beschriebenen Rundreise durch die Hotlines der Telekom (k.A. wie man die sonst kathegorisiern sollte) hatte ich ja die Info, dass alles ganz einfach im Kundencenter funktioniert.

Öhm ja.
Das Teil ist zwar total buggy (andauernd nur leere Seiten oder hundert Mal die selbe Grafik) aber ok.
Durchgeklickt und ‚Doppelten Upstream‘ als Zusatzleistung gebucht.
Viel Geblubber wie man es halt so kennt (Vielen Dank blabla gute Entscheidung blubber blabla).

Nur leider geändert hat sich nichts.
Ein weiterer Anruf bei T-Online (mal ein männliches Geschöpf am anderen Ende der Leitung)
„Öhm ja.. Soll ich das für sie ggf. buchen wenn Sie solche Probleme damit haben?“
„Klar“
Nachdem ich noch mehr Infos rausgerückt hatte und er dann endlich zufrieden war dass ich auch ja der Sebastian Just bin dem der DSL-Anschluß gehört hat er es dann auch gebucht.

Flugs noch QoS am FlI4L ausgeschaltet und los ging der Spaß.
Und ich kann es (in Verbindung mit FastPath) nur jedem empfehlen. 😀

Auch wenn es mit viel Hick und Hack verbunden ist bis man es dann endlich hat.
T-Online halt *T-Online-Melodie denken*

Eine Antwort auf „T-Online aka du-weißt-schon-wer“

  1. das ist ja einfach bei t-online.
    wenn das alles über telefon geht, dann lasse ich mir auch den typen geben und ich gebe mich als sebastian just aus und lasse ein internet kündigen oder auf ISDN umbuchen.. 😛

Schreibe einen Kommentar