Was man in Filmen über Computer lernen kann

Was man in Filmen über Computer lernen kann:

Textverarbeitungsprogramme zeigen niemals einen Cursor an.

Du brauchst nie die Leertaste zu drücken, wenn du lange Sätze schreibst. Drücke einfach die Tasten ohne Unterbrechung.

Alle Monitore zeigen 5 cm hohe Buchstaben an.

Alle High-Tech-Computer, wie die der NASA oder CIA, haben leicht verständliche grafische Benutzeroberflächen.

Diejenigen, die das nicht haben, haben dafür unglaublich leistungsstarke, textbasierte Kommandozeilen, die in Klartext formulierte Befehle korrekt verstehne und ausführen.

Dadurch ist es auch möglich, Zugang zu jeder Information, die du möchtest, durch einfaches Eingeben von „ACCESS ALL OF THE SECRET FILES“ auf der Tastatur zu erlangen.

Entsprechend kannst du auch einen Computer mit einem destruktiven Virus infizieren, indem du einfach eingibst: „UPLOAD VIRUS“. Viren erhöhen die Temparatur in Computern, genau wie beim Menschen. Nach einer Weile kommt Rauch aus den Diskettenlaufwerken und Monitoren.

Alle Computer sind vernetzt. Du kannst Zugriff zu Informationen auf dem Desktop des Schurken bekommen, selbst wenn er ausgeschaltet ist.

Leistungsfähige Computer piepen immer, wenn du eine Taste drückst oder der Bildschirm sich ändern. Einige Computer verlangsamen die Bildschirmausgabe, so dass die nicht schneller ist, als du lesen kannst. Dir wirklich fortgeschrittenen ahmen das Geräusch eines Nadeldruckers nach, wenn die Buchstaben auf dem Bildschirm erscheinen.

Alle Computer-Konsolen haben tausende von Volts und Blitzgefäße unter der Oberfläche. Fehlfunktionen werden durch helle Blitze, Rauchentwicklung, einen Funkenschauer und eine Explosion, die dich zurück schleudert, angezeigt.

Leute, die auf einem Computer drauf los schreiben, werden ihn ausschalten, ohne die Daten zu sichern.

Ein Hacker kann in den empfindlichsten Computer der Welt eindringen, bevor er gehindert wird, und das geheime Passwort in 2 Versuchen erraten.

Jedes „ZUGANG VERWEIGERT“ hat eine „OVERRIDE“-Funktion.
Komplexe Berechnungen und das Laden riesiger Datenmengen wird in unter 3 Sekunden beendet sein. Modems übertragen Daten mit 2 Gigybyte pro Sekunde.

Bei einer Überhitzung eines Kraftwerks werden alle Kontrollkonsolen explodieren, genau wie das gesamte Gebäude.

Wenn du eine Datei auf dem Bildschirm anzeigen lässt, und jemand löscht diese Datei, verschwindet sie auch vom Bildschirm.

Es gibt keine Möglichkeit, eine Sicherheitskopie anzufertigen.

Wenn eine Diskette verschlüsselte Daten enthält, wirst du automatisch zur Eingabe eines Passwortes aufgefordert, sobald du versuchst, darauf zuzugreifen.

Egal welche Art von Computerdiskette es ist, sie wird von jedem System, in das du sie steckst, lesbar sein. Jede

Anwendungssoftware kann von allen Plattformen genutzt werden.

Die meisten Computer, egal wie klein, haben der Realität trotzdende, 3- dimensionale, in Echtzeit fotorealistisch animierte Grafikfähigkeit.

Laptops haben immer erstaunliche Echtzeit-Bildtelefon-Fähigkeiten und die Leistung eines CRAY-MP.

Wenn eine Person auf einen Bildschirm schaut, ist das Bild so hell, dass es sich auf dem Gesicht projeziert.
Computer stürzen nie während wichtiger, arbeitsintensiver Aktivitäten ab. Menschen, die Computer bedienen, machen in Stresssituationen niemals Fehler.

Programme sind teuflisch perfekt und haben nie Fehler, die die Arbeit des Benutzers verlangsamen.

Aus jeder Fotografie kann man winzige Details herausziehen. Du kannst in jedes Bild soweit hineinzoomen, wie du willst.

Alle Ampeln, Sprinkleranlagen und Fernsehanstalten sind aus dem Internet steuerbar.

Jeder PC hat einen Brenner, der binnen Sekunden Terabyte-mäßig Daten rüberschaufelt, auf Mini-CD-Rohline.

Hacker sind immer schlank, durchtrainiert und haben Spitzen-Computer.
[per eMail erhalten]

3 Antworten auf „Was man in Filmen über Computer lernen kann“

  1. >Aus jeder Fotografie kann man winzige Details herausziehen. Du kannst >in jedes Bild soweit hineinzoomen, wie du willst.

    Das ist aber nicht alles !
    Man kann sogar die Position der Kamera beliebig drehen,positionieren und so Personen oder deren Gesichter darauf erkennen obwohl diese nichtmal abgelichtet wurden.
    Dann kommt die „Schärfung“ zum Einsatz und alle Pixel verschwinden als seien diese nur zum Spaß auf dem Bild.

    Ich wette das sind nur versteckte Funkionen in Paint ….

  2. und das alles trifft natürlich nicht auf die großartige serie „stromberg“ zu…

    „Nächste Woche sollen die neuen Quartalszahlen fertig sein, und ausgerechnet jetzt kriegen wir ne komplett neue Software wo kein Schwa Schwein durchblickt. Ja? Von heute auf morgen.“

    TUTUTUT!!! fehler.

    aber sonst.
    auch im film alien ist das wieder hervorragend demonstriert…
    tststs

Schreibe einen Kommentar