Windows: DMA fällt auf PIO zurück

Auf einmal konnte ich mit dem Laufwerk in meinem Laptop nur noch DVDs nur noch 1* und CDs nur noch 16* brennen. Lesen ging auch langsam. strange war das – ich forschte nach und stellte fest, dass im Gerätemanager der IDE Kanal an dem mein ROM-Laufwerk hängt von DMA auf PIO zurückgeschaltet wurde. Da hilft auch kein rumfummeln im BIOS mit einstellen von DMA etc.
nach kurzem gooflen fand ich folgende äusserst nützliche und informative Seite:
http://winhlp.com/WxDMA_D.htm

Das kürzeste kopiere ich als Gedankenstütze nach hier, ausführliche Informationen auf der Page:

„Starten Sie den Registry Editor REGEDIT. Sie können diesen u.a. aufrufen, indem Sie auf den Start-Knopf klicken, dann auf den Befehl Ausführen… und dort das Wort regedit eingeben.

Suchen Sie jetzt, indem Sie auf die Pluszeichen links neben den Schlüsselnamen klicken, den Registry-Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}

Dieser enthält weitere Schlüssel namens 0000, 0001, 0002, usw. Normalerweise ist 0001 der primäre IDE-Kanal und 0002 der sekundäre, aber unter bestimmten Umständen können auch andere Nummern auftreten. Sie müssen daher durch diese Schlüssel gehen und den Wert DriverDesc (Treiber-Beschreibung) anschauen, der eine lesbare Bezeichnung des jeweiligen Kanals enthält. So können Sie sicherstellen, dass Sie den richtigen IDE-Kanal gefunden haben.

Löschen Sie nun den Wert MasterIdDataChecksum oder SlaveIdDataChecksum, je nachdem, ob das fragliche Gerät als Master oder als Slave angeschlossen ist (Gerät 0 oder Gerät 1), aber es kann nicht schaden, einfach beide zu löschen. Sie können einen Wert löschen, indem Sie seinen Namen auswählen, indem Sie darauf klicken, und dann die Löschtaste [Entf] drücken. Windows wird beim nächsten Systemstart die DMA-Fähigkeiten des Laufwerks oder der Laufwerke neu feststellen. Booten Sie also Ihren Computer neu.“

danke an den autor, ich brenne nun wieder schneller – was ein glück 🙂

hoffentlich kanns jemand auch gebrauchen

3 Antworten auf „Windows: DMA fällt auf PIO zurück“

Schreibe einen Kommentar