MMS und J2ME (oder und die Leiden der Netzbetreiber)

In Zeiten von User-generiertem Content (aka Web 2.0) in Form vou YouTube & Co sind die Leiden einem Teil der IT-Branche fast in Vergessenheit geraten.

Praktisch alle großen Handynetzbetreiber haben vor einiger Zeit Unsummen in den Erwerb von UMTS-Lizenzen versenkt. Erste UMTS-fähige Geräte ebenso wie der Netzausbau ließen lange auf sich warten und sie blieb die SMS eine der Haupteinnahmequellen der Netzbetreiber.
160 Zeichen für 19 Cent. In Zeiten von DSL16000 kaum vorstellbar. 😉

Auch über den fehlenden gebrauch der MMS-funktion der Handies beklagt sich einige Netzbetreiber immer mal wieder (~3% der Messaging-Einnahmen werden druch MMS erzielt).
Aber könnte das vielleicht daran liegen, dass MMS praktisch nicht außerhalb des Handies handhabbar sind. Woran aber liegt dies? MMS eigenen sich ja eigentlich prima dafür, Anwendungen mit MMS-Daten zu erstellen….

Eine SMS lässt sich mit jedem besseren Taschenrechner inklusive serieller Schnittstelle abfragen; ein Hoch auf die AT-Befehle.

Aber MMS? Normale Handies zeigen den Eingang einer MMS (also den Eingang der WAP Pushnachricht) nicht mal an über eine, wie auch immer geartetet, Verbindung.

Einige (relativ simple) GSM-Modems tun sich dafür etwas einfacher und versuchen diese WAP-Pushnachrichten als SMS zu dekodieren. Dabei kommt aber üblicherweise auch nur Müll bei raus. (Oder ich finde die Spezifikationen zum Decodieren einfach nicht).

Selbst mittels J2ME ist es nicht möglich eingehende Nachrichten, sei es MMS oder SMS abzufragen. Geschweigdenn ist es möglich an die Inbox zu kommen.
Der gloreische JSR-120 definiert nur ein besseres Transportmedium zur Datenkommunikation zwischen zwei J2ME-Anwendungen. Weiter kommt man (man1, man2, man3) damit allerdings auch nicht.

Wie stellen sich das die Handyhersteller eigenltich die Zukunft vor? In Zeiten von Gigabytespeicher ist das Suchen einzelner SMS schonmal eine Geduldsprobe. Sortierung oder gar eine Suche bieten die rudimentären Handies ja nicht an. Und zusätzliche Applikationen (mal abgesehen von einzlenen, Handyspezifischen Spezialanwendungen) haben keinen Zugriff auf die Inbox bzw. eingehende Nachrichten.

Hieran sollte sich schnellstens etwas ändern….

Schreibe einen Kommentar