K800i Reloaded

Zu den bereits genannten Komponenten sollte man einige Anmerkungen hinzufügen.
Fast 1,5 Jahre sind ins Land gezogen und da hat sich nun doch schon einiges getan:

Firmware-Update

Das Firmwareupdate R8BF003 fixt einige Fehler.
Für mich am wichtigsten ist es, dass nun auch E-Mails mit ISO-8559-15 dargestellt werden. Zuvor gab es nur die sinnfreie Meldung „Unsupported Characterset“. Warum rendert man nicht einfach die Mail und nimmt in Kauf, dass einige Sonderzeichen (also das €-Zeichen) fehlerhaft dargestellt werden? Hat man mehr von als von so einer sinnfreien Fehlermeldung. Aber mann muss nach solchen Aussagen ja dankbar sein, dass es überhaupt ein Update gibt für „so altes“ Gerät.

Vor dem Update sollte man mittels der PC Suite auf jeden Fall ein Backup anlegen. Und nicht vergessen die SMS seperat zu sichern / herunterzuladen. Diese sind im normalen Sicherungs-/Widerherstellungsmodus der Software nicht enthalten!
Hinzu kommt, dass der komplette interne Speicher gelöscht wird. Also vorher alles schön auf die (hoffentlich vorhandene) Speicherkarte verschieben oder am PC sichern!
Ansonsten an die Anweisungen halten (und auch Windows Neustarten wenn es das verlangt!) dann klappt das auch schon.

Opera Mini

Der ewige Underdog der Browserhersteller hat den wohl besten Browser für Handys, den es auf dem Markt gibt:
Den kostenlosen Opera Mini.

SMS zuschicken lassen, herunterladen, installieren und glücklich sein.

Für das Buchen der Handy-Tickets reicht der SE-Browser so gerade, für normales Surfen ist der Opera Mini aber unverzichtbar. Zumal er nicht bei jeder 2. Seite mit „Seite zu groß“ aus dem Fenster springt…

Google Maps

Für alle Menschen wie mich, die nicht immer ihr Navi mit sich rumschleppen, aber tortzdem mal mitten in der Stadt wissen wollen, wo denn der nächste Starbucks ist,ist Google Maps Mobile wie geschaffen.

Es errechnet an Hand der Funkzellen die Position auf der Karte und kann sonst alles das, was man von Google Maps so gewohnt ist.

Die Lokalisierung funktioniert zwar auf dem Land nicht so prächtig – Sie befinden sich im Umkreis von 1600 Metern – (was klar ist), aber in der Stadt wird man meist auf den Punkt genau lokalisiert.
Eine Routenplanung ist zwar auch möglich, aber meist reicht es doch, wenn man weiß wo man selber ist und wo das Ziel ist.

Eine Datenflat ist selbstverständlich pflicht. Bei normaler Benutzung bewegt man sich zwar meist um 1 MB, aber selbst das sorgt bei den meisten Volumentarifen schon ein finanzielles Waterloo bei der nächsten Handyrechnung.

Schreibe einen Kommentar