Rootserver-Serie VI: Die eigene CA für Web, Mail und FTP

In heutigen Zeiten (ich erspare mir nähere Ausführungen….) ist es praktisch unerlässlich (auch) gesicherte Kommunikation zu betreiben.

Sei es der Zugriff auf den Webmail per Browser, das verschicken von eMails oder das nutzen von FTP-Servern. Überall werden die Daten prinzipiell unverschlüsselt gesendet.
Glücklicherweise bieten heutzutage aber alle Dienste auch TLS für ihre Protokolle an. Selbiges muss man nur noch nutzen. Das Hauptproblem neben den unterschiedlichen Zertifikatsformen ist, dass SSL-Zertifikate immer viel Geld kosten wenn sie ordentlich unterschrieben sein sollen. „Rootserver-Serie VI: Die eigene CA für Web, Mail und FTP“ weiterlesen

Rootserver-Serie I: ProFTPd mit TLS betreiben (FTPS)

FTP ist bei weitem nicht sicher. Jegliche Daten (Daten wie Benutzername und Passwort) werden unverschlüsselt übertragen.
Da meist der FTP-Benutzer auch ein eMailbenutzer ist, ist es sicherlich für alle zuträglicher, wenn man FTP mittels TLS verschlüsselt. SFTP schließt sich selber aus, da chrooten nur mittels zusätzlicher Programme geht.

Um ProFTPd auf CentOS 5.1 mit ISPconfg für alle (auch virtuellen Hosts) zu aktivieren sind folgende Schritte nötig: „Rootserver-Serie I: ProFTPd mit TLS betreiben (FTPS)“ weiterlesen